Insekten

Die Insekten gehören zu den zahlreichsten und artenreichsten Tierklassen in Goričko. Ihr Erkennungsmerkmale sind sechs Beine und ein dreiteiliger Körperbau. Fast alle können fliegen. Diese Tiergruppe umfasst Käfer, Schmetterlinge, Heuschrecken, Bienen, Hummel, Fliegen und Libellen. Einige Arten von Schmetterlingen, Käfern und Libellen sind gefährdet und deshalb geschützt.  

Der Östliche Schmetterlingshaft (Libelloides macaronius) ist ein Netzflügler aus der Familie der Schmetterlingshafte (Ascalaphidae). Aufgrund seines Aussehens kann er leicht mit einem Schmetterling verwechselt werden. Es lebt in warmem, trockenem und offenem Gelände, wo er seine Beute im Fliegen fängt.
Auf Trockenwiesen lebt die Europäische Gottesanbeterin (Mantis religiosa). Sie gehört zu den Raubtieren, denn das Weibchen verschlingt das Manchen nach der Paarung. Am Tag ist auf der Trockenwiese auch die Feldgrille (Gryllus campestris) zu hören. In den Büschen, Hecken und Wiesen hört man am Abend das charakteristische Zwitschern des Grünen Heupferdes (Tettigonia viridissima), einer Heuschrecke, die zur Lieblingsnahrung der Zwergeule zählt.

Die Käfer

Die Käfer sind die weltweit größte Ordnung aus der Klasse der Insekten.

Die Schmetterlinge

Eine wichtige Rolle spielen die Nachtfalter-Arten in der Landwirtschaft, denn sie sind wichtige Bestäuber der Kulturpflanzen.

Die Libellen

Im Naturpark Goričko leben 44 Libellen-Arten.

Die Besträuber

Die Honigbienen sind bei weitem nicht die einzigen Bestäuber in der Natur.

top